Die Geschichte des Abwasserzweckverbands Untere Ahr

Ab dem Jahr 1955 wurde zwischen den an der unteren Ahr gelegenen Städten und Gemeinden der Zusammenschluss zur gemeinsamen Reinigung der Abwässer besprochen.

Daraufhin wurde im Jahr 1961 der Wasser- und Bodenverband gegründet.

Gründungsmitglieder dieses Verbandes waren die Städte Ahrweiler, Bad Neuenahr, Remagen und Sinzig. Hinzu kamen die Ortsgemeinden Bachem, Walporzheim, Heimersheim (mit Heppingen und Ehlingen), Lohrsdorf (mit Green) Gimmigen, Kripp und Bad Bodendorf.

WIR KLÄREN DAS
FÜR SIE.